Lieber mächtiger,geheimnisvoller Dschungel!

separator

Lieber mächtiger,geheimnisvoller Dschungel!

Wenn ich einmal alt und grau bin, werde ich mich an dich erinnern, vor allem an meine erste Nacht, die ich mit dir verbracht habe.
Wie du auf mich aufgepasst hast, als ich ängstlich war wenn es dunkel wurde und die Nacht vom Donner beherrscht wurde.
Du bist so groß, du trägst so viele Geheimnisse in dir.
Es gibt so viele unerforschte Weiten ganz tief in dir.
Ich habe großen Respekt vor dir und deinen Bewohnern.
Manchmal machst du mir Angst mit deinen Geräuschen und Kämpfen deiner Bewohner in der Nacht.
Du bist nie wirklich still. Aber das ist schön; so weiß ich, dass du immer da bist.
In der Nacht wenn ich in meinem Bett liege mitten unter deinen Bäumen, höre ich dich, wie du meinen Namen rufst und mir zeigst, dass ich keine Angst haben muss.
 neu1
Du hast mir beigebracht, dass es möglich ist, dass viele Lebewesen gemeinsam in Frieden leben können.
An dir könnten sich viele Menschen ein Beispiel nehmen.
Ich höre das Rauschen deiner Blätter wenn der Regen darauf fällt, ich höre wie die Kokosnüsse deiner Bäume zu Boden fallen,
ich höre die Vögel rufen, auch höre ich die Schreie der Affen, die wahrscheinlich gerade um eine Kokosnuss kämpfen.
Wenn es donnert bebt dein Boden. Deine Bäume wehen im Wind.
Die Blätter rauschen.
Du bist so schön.
Ich fühle mich niemals sicher in dir, aber langsam ein wenig zu Hause.
Ich fange an, deine Sprache zu verstehen. Ich versuche zu verstehe, was du mir sagst.
neu5
Du hast viele Bewohner, darunter viele viele Affen. Ich finde sie süß und gleichzeitig respekteinflößend, wenn ich sie erwische, wie sie
Futter klauen und mich dabei ansehen, als hätten sie was falsch gemacht.
Wenn sie neugierig zu mir sehen, als wollten sie mich fragen, was ich hier wohl in ihrem Revier mache.
Manchmal wirken sie ziemlich unausgeglichen und dann möchte ich sie auch nicht stören.
Sie wissen nicht, dass ich manchmal am Abend auf meiner Veranda sitze und sie belausche
und auch im Schatten der Dunkelheit ihre Silhouette auf den Bäumen erkennen kann.
Sie rufen einander zu. Sie sind sehr schlau.
Manchmal kommt es mir vor, als wüssten sie ganz genau, wo wir Menschen unsere Lebensmittel verstecken und warte nur darauf, bis wir das Haus verlassen.
Sie laufen umher, verfolgt von der Angst, gesehen zu werden oder auch von Jägern erschossen zu werden.
 neu2
Ich höre viele Schüsse, die von deinem Inneren kommen.
Es macht mich traurig, weil ich ahne, dass vielleicht gerade einer deiner Bewohner erwischt wurde. Und du kannst nichts dagegen tun.
Du musst zusehen, wie die Menschen deine Bewohner vernichten, wie sie deine Bäume und Pflanzen zerstören.
Du kannst dich nicht wehren.
Du bist groß und mächtig, aber gegen die Menschen bist du machtlos.
Wenn ich nur was für dich tun könnte.
Du bescherst mir eine wundervolle Zeit, ich möchte dir etwas zurück geben.
Ich bin dir dankbar, du gibst mir Schutz mit deinen großen Bäumen, die sich über meine Veranda legen.
Ich bin dir auch dankbar, wenn du mich erschreckst.
Auch zählen zu deinen Bewohnern viele Spinnen. Ich mag sie nicht besonders, aber ich habe ein wenig gelernt sie zu akzeptieren und in Ruhe leben zu lassen.
Ich habe gelernt, dass sie vor mir genauso viel Angst haben, wie ich vor ihnen. Sie verlassen fluchtartig den Schauplatz, wenn sie mich bemerken.
Das beruhigt mich.
Wenn ich hier mit mir alleine bin, fühle ich mich doch nicht einsam.
Ich weiß doch, dass viele Seelen hier um mich sind.
Du wirst in meinem Herzen immer einen Platz haben. Ich werde immer an dich denken und ich werde dich noch oft besuchen und nach dir sehen.
Aber noch haben wir ein wenig Zeit miteinander. Zeit, um uns kennen zu lernen. Zeit, einander zu verstehen. Zeit, um aufeinander aufzupassen.
Noch werde ich dich nicht verlassen. Ich werde dich weiter lieben und deine Bewohner beobachten und studieren.
Ich werde mir dich noch genau ansehen und werde ein Stück weiter in deine Tiefen gehen, und ich werde ein Stück von dir immer in meinem Herzen tragen.
Jeden Abend, wenn die Sonne untergeht, verwandeln sich deine Blätter in goldene Blätter, rote Blätter, die Sonne scheint zwischen den Blättern hindurch.
neu4
Die roten Strahlen schlingen sich durch dein Gestrüpp, als suchten sie einen Weg zu mir.
Du bringst mit deiner unfassbaren Schönheit die Herzen vieler zum Weinen.
Deine Bewohner müssen hier sehr glücklich sein. Achte gut auf sie.
Ihr alle habt es manchmal schwer, aber bleibt stark. Ihr seid viel größer und mächtiger.
Du trägst so viele Geheimnisse in dir, alle wollen sie erforschen, wenige schaffen es, sie zu lösen.
Das macht ihnen Angst. Das solltest du wissen.
Lieber Dschungel, bitte pass auf dich gut auf. Lass nicht zu, dass die Menschen dich zerstören.